All for Joomla All for Webmasters

musicblox, Colossaal, Aschaffenburg, inextremo, quidproquo

7 auf einen Streich ….

Colos-Saal Aschaffenburg – 22. Juni 2016

 

InExtremo_Colos-Saal22_06_2016-12IN EXTREMO - eine der erfolgreichsten Band des Mittelalter-Rock – veröffentlichten am 24. Juni 2016 ihr 12. Studioalbum Quid Pro Quo.

Bereits 2 Tage vor Veröffentlichungstermin begann die Quid Pro Quo Warm Up Tour 2016. In ausgewählten Clubs stellten Sie Ihren Fans einen Teil der neuen Scheibe vor. Tourstart war im Colos-Saal in Aschaffenburg. Wir waren für Euch dabei und erlebten einen Abend, der uns als ein Höhepunkt des bisherigen Konzertjahres in Erinnerung bleiben wird.

Pünktlich um 20 Uhr starteten Das Letzte Einhorn (Michael Rhein, Gesang), Die Lutter (Kay Lutter, Bass), Van Lange (Sebastian Lange, Gitarre), Flex der Biegsame (Marco Zorzytzky, Dudelsack), Dr. Pymonte (André Strugala, Harfe), Yellow Pfeiffer (Boris Pfeiffer, Dudelsack) und Specki T.D. (Florian Speckhardt – Schlagzeug) mit Ihrer Show vor ausverkauftem Haus und wurden begeistert von Ihren Fans begrüßt.

 

An diesem Abend setzten die 7 Musiker auf bewährte Stücke, Fanlieblinge und stellten insgesamt 4 Songs der neuen Scheibe vor: Störtebeker, den Titelsong Quid Pro Quo, Sternhagelvoll und Moonshiner. Sie lieferten damit einen guten Querschnitt durch ihr neues Werk, von gesellschaftskritisch über gewohnt humorvoll bis hin zu einem Song mit unglaublicher Tiefe, der sich mir in den Gehörgang gebrannt hat: ‘Oh Mondschein, oh Mondschein, Keiner liebt dich so wie ich. Lass uns zusammen trinken, diese Runde geht auf mich‘.

Die Stimmung auf und vor der Bühne war vom ersten Song an unglaublich gut und steigerte sich von Lied zu Lied. Ein Stimmungshöhepunkt sicherlich der Song Sternhagelvoll von der neuen CD. An diesem Abend blieb niemand ruhig stehen und es war ein kollektiver Saunagang für Band und Fans, so hoch kochte die Temperatur im bis auf den letzten Platz gefüllten Club.

Publikum und Künstler trugen sich von Stück zu Stück an diesem Abend und man merkte allen an, das es endlos hätte weiter gehen können, als Michael Rhein ankündigte am letzten Song - Erdbeermund - angekommen zu sein. Zum Glück war es das aber noch nicht. Bereits zu Beginn des Abends kündigte die Band an, dass es im Anschluss an das Konzert eine Autogrammstunde geben würde. Natürlich wurde diese von den Fans ausgiebig genutzt.

Fazit: IN EXTREMO haben wieder einmal bewiesen, dass sie trotz 20 Jahren auf der Bühne noch jede Menge Spielfreude in sich tragen und heiß darauf sind, mit und für Ihre Fans noch viele Konzerte und Festivals zu spielen. Für mich persönlich ist ein IN EXTREMO Konzert auch immer so etwas wie Zuhause ankommen – ein Abend unter Freunden.

Hier gehts zu den Bildern

Setliste

Feuertaufe

Zigeunerskat

Vollmond

Störtebeker

Nur Ihr Allein

Quid Pro Quo

Belladonna

Gaukler

Sängerkrieg

Sternhagelvoll

Frei Zu Sein

Spielmannsfluch

Küss Mich

Wird Ich Am Galgen Hochgezogen

Moonshiner

Himmel & Hölle

Erdbeermund

Wer sich die Quid Pro Quo Tour nicht entgehen lassen will, hier die Termine: http://www.inextremo.de/de/dates/

Sonja Häfner